Gesundheit bedeutet
nicht die Abwehr von Krankheit,
sondern das bewusste
Wahrnehmen von Wohlgefühl.

Psychisch wie physisch.
Diesen Zustand sollten wir anstreben.

Wir erreichen ihn, wenn wir bereit sind
'nichts auszublenden'.
Zu begreifen, dass
Alles mit Allem zusammenhängt.
Alles in Allem eingebettet ist:
Unser Fühlen, Denken und Verhalten in jeder Zelle unseres Körpers,
unser Körper in unserem sozialen und ein kulturellen Umfeld und
dieses Umfeld in der uns umgebenden Natur.

Nichts ist voneinander unabhängig und darf getrennt voneinander gesehen werden.


All dies wird in der Traditionellen Chinesischen Medizin
in die Betrachtung des Menschen miteinbezogen.
Sie begreift das Leben in seiner Ganzheit UND in seiner Individualität.

Die TCM schließt nicht von einem auf den anderen und
nicht von der Menge auf den Einzelnen.
Sie respektiert, dass jeder Mensch seinen eigenen 'Fingerabdruck' besitzt.

Um Gesundheit wiederherzustellen,
muss die Ursache für Erkrankung
in der Ganzheit des Menschen gesucht werden.
Eben in seinem
Fühlen, Denken, Verhalten,
seinem Körper,
seiner Natur und
seinem sozialen und kulturellen Umfeld.
Nichts darf außer acht gelassen werden.

Darin liegt für mich auch der Erfolg der Traditionellen Chinesischen Medizin.